Transaktionsanalyse

Das Wort Transaktion bezieht sich hier auf zwischenmenschliche Beziehungen. Eine einzelne Transaktion besteht aus zwei Teilen: Aktion (1. Teil) + Reaktion (2. Teil). Laut ihrem Begründer, dem amerikanischen Psychiater Dr. Eric Berne, ist das Ziel, eine möglichst offene und authentische Kommunikation zwischen den gefühlsbezogenen und intellektuellen Aspekten der jeweiligen Persönlichkeiten herzustellen. Einfach ausgedrückt, geht es um Menschenkenntnis, die dabei hilft, die tägliche Kommunikation zu verbessern. Diese Menschenkenntnis wird gewonnen durch Fremd- und Eigenbeobachtung.

Je mehr Sie das menschliche Element in einer zwischenmenschlichen Beziehung verstehen, desto mehr können Sie sich auf die Nachricht konzentrieren, weil Kommunikationspannen besser erkannt werden können. Dazu bedarf letztlich Empathie und gesundes Selbstmanagement.

Die 4 Teile der Transaktionsanalyse

  1. Strukturelle Analyse ( = Selbstanalyse)
  2. Transaktionale Analyse (= Analyse der zwischenmenschlichen Transaktionen = Analyse der Kommunikation)
  3. Analyse der Psycho-Spiele
  4. Analyse der Drehbücher

Ich-Zustände in der Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse geht davon aus, dass jeder Mensch, unabhängig vom Alter, aus einem der folgenden Ich-Zustände heraus (re)agiert:

Kind-Ich (natürlich, rebellisch oder angepasst)

Hier geht es um die Erfüllung der unmittelbaren Bedürfnisse. Der Wechsel von unbeschwerten bis hin zu rebellisch bzw. trotzigem Verhalten ist fließend. Diese Ebene sollte im beruflichen Kontext möglich nur in der Kreativität zum Ausdruck kommen. In der Beziehungsgestaltung kann dies eine große Herausforderung sein.

Eltern-Ich (fürsorglich oder kritisch)

Im Eltern-Ich senden wir sowohl positive fürsorgliche als auch negative kritische Botschaften. In jedem Fall birgt das Eltern-Ich die Gefahr der Überschreitung von Höflichkeitsregeln.

Erwachsenen-Ich (der Situation angemessen und logisch)

Im Erwachsenen-Ich reagieren wir rational, vernünftig und vorausschauend. Diese Ebene bietet die besten Voraussetzungen für eine gelungene Kommunikation.

Es kann sein, dass generell einer der Ich-Zustände in der charakterlichen Grundhaltung besonders ausgeprägt ist. Im Alltag können wir tatsächlich zwischen den Ich-Zuständen ständig hin und her wechseln. Oft passiert es, dass das Kind-Ich eine Reaktion des Eltern-Ich auslöst und umgekehrt. Achten Sie mal darauf, wenn Sie selbst oder Ihr Gegenüber plötzlich trotzig reagieren. 

OK-Positionen der Transaktionsanalyse

Spannend ist auch ein weiterer Teil der Transaktionsanalyse, die davon ausgeht, dass ein Mensch eine der vier folgenden Grundpositionen inne hat, die das individuelle Menschenbild widerspiegeln:

  • Ich bin OK, Du bist OK.: Jemand mit dieser Lebensgrundposition geht mit sich selbst und anderen tendenziell wertschätzend um. Urteilsfreies und lösungsorientiertes Handeln ist stark ausgeprägt. Begegnungen finden unabhängig von der jeweiligen Hierarchie auf Augenhöhe statt.

  • Ich bin OK. Du bist nicht OK.: Während jemand mit dieser Einstellung sich selbst kaum infrage stellt, findet tendenziell eher eine Abwertung des Gegenübers statt. Unabhängig von der Hierarchie nimmt die Person gern einen Hochstatus ein, was zu Spannungen führen kann.

  • Ich bin nicht OK. Du bist OK.: Hier findet genau das Gegenteil statt. Es besteht eine Tendenz zum Minderwertigkeitsgefühl und Einnahme des Tiefstatus. Im Gegensatz dazu, ist das Gegenüber „jemand Besseres“.

  • Ich bin nicht OK. Du bist nicht OK.: Generell herrscht hier eine negative Grundeinstellung sich selbst und anderen Menschen gegenüber vor. Geprägt ist dies Haltung von grundsätzlichem Misstrauen. Insbesondere hier, ist eine dauerhafte seelische Belastung schon fast vorprogrammiert. 


Insbesondere die letzten drei Grundhaltungen sind hinsichtlich Führung und Teamfähigkeit eine besondere Herausforderung. Das Gute: Diese Grundeinstellungen sind nicht in Stein gemeißelt. Glaubenssätze spielen auch hier eine große Rolle. Sie lassen sich verändern und gewinnbringend einsetzen. 

Teilen Sie diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
Email
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.

 Holen Sie sich wertvolle Gratis-Impulse:

Newsletter

Ja, ich möchte immer gut informiert sein und melde mich zum kostenfreien Newsletter an:

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.

 Holen Sie sich wertvolle Gratis-Impulse:

7 Tipps für Gesunde Führung

Die wichtigsten Führungsinstrumente, wenn Sie Ihre Mitarbeiter gesund und produktiv führen wollen. Sie erhalten die Tipps sofort nach Ihrer Anmeldung.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.