Themenzentrierte Interaktion

Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) ist ein Konzept zur Arbeit in Gruppen. Soziales Lernen und persönliche Entwicklung sollen gefördert werden, um gleichzeitig auch auf der Arbeitsebene Wachstum zu erzielen. 

Entwickelt wurde TZI in den USA Mitte der 1950er Jahre. Maßgeblich daran beteiligt war die Psychoanalytikerin und Psychologin Ruth Cohn, gemeinsam mit weiteren Fachleuten aus der Humanistischen Psychologie. Später wurde das Konzept weiterentwickelt. Ziel war es, „dem ursprünglich gesunden Menschen ein Leben zu ermöglichen, in dem er gesund bleiben kann“. 

In der Führung dient TZI dazu, Gruppenprozesse so zu gestalten, dass die Mitarbeiter:innen ein Höchstmaß an Arbeitsfähigkeit und Produktivität erreichen. Dabei wird auch die Selbstverantwortung jedes Einzelnen gefördert und Kommunikation verbessert.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
Email
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.

 Holen Sie sich wertvolle Gratis-Impulse:

Newsletter

Ja, ich möchte immer gut informiert sein und melde mich zum kostenfreien Newsletter an:

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.

 Holen Sie sich wertvolle Gratis-Impulse:

7 Tipps für Gesunde Führung

Die wichtigsten Führungsinstrumente, wenn Sie Ihre Mitarbeiter gesund und produktiv führen wollen. Sie erhalten die Tipps sofort nach Ihrer Anmeldung.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.