Die Kraft der gesunden Führung!

(Selbst)Führung mit Herzintelligenz® und Intuition nach den neuesten Erkenntnissen aus der Herz- und Gehirnforschung.

Stellen Sie sich vor, Sie und Ihre Mitarbeiter kommen jeden Tag voller Freude zur Arbeit, genießen es, Miteinander zu gestalten und zu erschaffen, arbeiten hochmotiviert, kreativ und produktiv. Sie sind weniger gestresst, werden wertgeschätzt und respektiert, haben Spaß an der Arbeit und fühlen sich in Ihrem Kollegen- , Mitarbeiter- und Vorgesetztenkreis einfach wohl.

Laut der Global Human Capital Trendstudie 2017 muss sich als Antwort auf den digitalen Wandel Führung deutlich verändern. Mit 86 % der zweitwichtigste Trend in zukunftsorientierten Unternehmen gilt es immer mehr, selbstorganisierte Teams souverän durch die eng vernetzte Arbeitswelt zu führen. Dabei sind trotz aller zur Verfügung gestellten Tools und optimierten Organisationsstrukturen immer noch die persönlichen Fähigkeiten ausschlaggebend dafür, dass das gelingt. Gute Führungskräfte benötigen eine klare innere Haltung, Charisma und eine Vielfalt an Kompetenzen, die sie sich zusätzlich antrainieren können. Dies betrifft vor allem die emotionale, intuitive und transpersonale Kompetenz. (Der wichtigste Trend ist nach Angabe der befragten Unternehmen übrigens der Aufbau einer „Organisation der Zukunft“.)

Das Führungskräftetraining besteht insgesamt aus vier Modulen, die einzeln buchbar sind. Voraussetzung für die Module II, III und IV ist das Basismodul I oder Vorsprung durch Resilienz und innere Stärke.

Spannend dabei: Im Training können moderne Pulsmessgeräte eingesetzt werden, die den Aufbau der Widerstandskraft über die Herzratenvariabilität in Echtzeit darstellen. Schon die ersten Selbstregulationsübungen sind direkt messbar. Spitzenpolitiker, Kampfpiloten und Polizisten nutzen diese Methode bereits.

Die Kraft der gesunden Führung I: Stressreduktion und mentale Gesundheit

Als Führungskraft haben Sie eine Vorbildfunktion für ihr Team und müssen sowohl auf sich selbst als auch auf ihre Mitarbeiter*innen achten. Im Basisseminar „Die Kraft der gesunden Führung I“ lernen Sie, wie Sie mit Stress umgehen und Ihre sowie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter*innen fördern können. Sie erfahren, wie sich Führung in jeglicher Situation positiv und gesund gestalten lässt.

Dauer: 2 Tage

  • Einführung in den aktuellen Stand der Neurowissenschaften
  • Stress: Ursachen, Auswirkungen und Management
  • Eigene Stressoren erkennen und abbauen
  • Emotionale Kompetenz:
    • Die Rolle von Emotionen in der Gesundheit
    • Emotionen als Schlüsselfaktoren in der gesunden Führung
    • Der richtige Umgang mit Emotionen
  • Selbstführung: Wie Sie mentale Gesundheit erreichen – die Säulen der Widerstandskraft.
  • Einführung in die HeartMath®-Methode: mit Herzintelligenz führen
  • Wheel of Leadership
  • Führungsinstrumente, die Sie gesundheitsfördernd einsetzen können, u. a.
    • gehirn- und herzgerechte Führung: Motivation & Produktivität
    • Achtsamkeit in der Führung
    • Stärkenorientierte Führung
  • Wertschätzung: angemessen loben und kritisieren, Anerkennung erfahren und geben
  • Werte & Bedürfnisse
  • Sensibilisierung für Unter- oder Überforderung

Die Kraft der gesunden Führung II: Authentisch führen mit Pferden

Diese spezielle Art des Coachings dient unter anderem dazu, eine Kultur des Vertrauens und Respekts zu fördern. Pferde spiegeln sofort und direkt das eigene Verhalten, Ängste, Selbstvertrauen und Kompetenz wieder. Sie erhalten sofort ein Feedback auf intuitives und unbewusstes Führungsverhalten. Durch die schnellen und nachhaltigen Lernerlebnisse fördert diese lösungsorientierte Coachingmethode emotionale und mentale Stabilität. Nachwuchsführungskräfte erweitern auf diese Weise spürbar ihre soziale Führungskompetenz, bereits versierte Leiter*innen und Manager*innen stärken ihre Fähigkeiten für eine transparente und authentische Führungskultur. Innerhalb des Teams verbessert sich die Kommunikation und erhöht sich die Teameffektivität.

Erfahrung mit Pferden ist nicht erforderlich. Das Training findet am Boden statt, es wird nicht geritten.

Dauer: 2 Tage

  • Einführung in die Intuitionslehre
  • Intuitive Kompetenz entwickeln
  • Führungsstile an unterschiedliche Situationen anpassen
  • Respektvoll Grenzen setzen
  • Präsenz zeigen
  • Impulsivität und konfliktreiche Situationen managen
  • Vertrauen aufbauen
  • Zielorientiert führen
  • Begrenzende Gedankenmuster und Verhalten identifizieren und auflösen
  • Haltung entwickeln
  • Kommunikative Kompetenz:
    • Nonverbale Kommunikation
    • Embodiment
  • Weitere Grundlagen der HeartMath®-Methode

Die Kraft der gesunden Führung III: Mit Charisma und Freude leiten

Sie festigen Ihre innere Haltung, die sowohl auf Sie als auch auf Ihre Mitarbeiter*innen positive Wirkungen hat. So schaffen Sie eine Kultur des Wohlfühlens, des Vetrauens und des Respekts. Durch Wertschätzung, Akzeptanz und Menschlichkeit erreichen Sie, dass sich Ihre Mitarbeiter*innen mit den Werten und Zielen des Unternehmens identifizieren können und einen Sinn in ihrer Arbeit sehen. Damit einhergehend sinken Fehlerquote und Krankentage, während Motivation, Produktivität und Effektivität steigen.

Dauer: 1 Tag (nach Modul II, ohne Krisen- und Konfliktmanagement)
2 Tage (nach Modul II, mit Krisen- und Konfliktmanagement)
2 Tage (ohne Modul II, ohne Krisen- und Konfliktmanagement)
3 Tage (ohne Modul II, mit Krisen- und Konfliktmanagement)

  • Motivation und Produktivität im Team steigern
  • Kollektive Emotionen in Teams verändern und nutzen
  • Meetings erfolgreich gestalten
  • Kommunikative und emotionale Kompetenzen vertiefen
  • Transpersonale Kompetenz entwickeln
  • Vertiefung der HeartMath®-Methode
  • Krisen- und Konfliktmanagement

Die Kraft der gesunden Führung IV: Nachhaltig stärkenorientiert motivieren

Drei Monate nach Abschluss des 3. Moduls schließt sich optimalerweise ein Tag der Evaluierung an. Reflektieren Sie Ihre Erfahrungen im Berufsalltag und stärken Sie die Ihre Kompetenzen nachhaltig. Die Beziehungen zwischen Menschen zu gestalten sind das anstrengendste als auch erfüllendste, was es gibt. Eine regelmäßige Prüfung des Ist- und Ziel-Zustandes erleichert es, den Nutzen für Mitarbeiter*innen, Kund*innen und Unternehmen zu steigern. So erreichen Sie mittel- bis langfristig ein inneres wie äußeres Wachstum, dass sich durch die Erhöhung der Lebens- und Arbeitsqualität auch wirtschaftlich messen lässt.

Dauer: 1 Tag

  • Welche Instrumente waren erfolgreich?
  • Wo gibt es noch Schwierigkeiten und Herausforderungen?
  • Welche Veränderungen gab es?
  • Welche Fähigkeiten sollen vertieft werden?
  • Wie kann eine nachhaltige Veränderung weiterhin erzielt werden?
Jetzt anfragen!